cdu-ww-slogan

CDU-Mitglieder für langjähriges ehrenamtliches Engagement geehrt

Mitgliederehrung CDU Hachenburg 2022

Franz-Josef Schneider (v.l.n.r.), Achim Öchsner, CDU-Kreisvorsitzende Jenny Groß MdL, Georg Denter, Bernd Kind, Bernhard Schneider, Franz Huf, CDU-Kreisgeschäftsführer Harald Orthey, Johannes Kempf, CDU-Gemeindeverbandsvorsitzender Karl-Heinz Boll, Winfried Leyendecker, CDU-Kreisvorstandsmitglied Natalie Benner.

Im festlich geschmückten Gesellschaftsraum der Mehrzweckhalle in Marienrachdorf ehrten die Westerwälder Christdemokraten bei Kaffee und Kuchen langjährig engagierte und verdiente Parteimitglieder, mit dabei auch eine Reihe Mitglieder aus dem CDU-Gemeindeverband Hachenburg. Franz-Josef Sachneider aus Nister konnte für 65-jährige Mitgliedschaft geehrt werden.

CDU-Kreisvorsitzende Jenny Groß MdL konnte zur Mitgliederehrung zahlreiche Jubilare mit Partner sowie CDU-Kreisvorstandsmitglieder und CDU-Gemeindeverbandsvorsitzende begrüßen. Sie bezeichnete die Veranstaltung als Familienfest. Wie in der Familie werde auch in der Partei über den richtigen Weg diskutiert und gestritten, aber auch gemeinsam getrauert oder auch gefeiert. Wichtig sei es im entscheidenden Moment zusammenzustehen. Durch die Integration der verschiedenen Strömungen werde meist ein gutes Ergebnis erzielt.

Weiterlesen

Haushaltsberatungen bei VG erst im Frühjahr 2023

Übersichtlich war die Tagesordnung der Sitzung des Verbandsgemeinderates Hachenburg am 27.09.2022. Beraten wurde über die Interkommunale Zusammenarbeit zur Errichtung und Unterhaltung eines Sirenenwarnnetzes, die Fortschreibung des Flächennutzungsplanes sowie die Einrichtung einer Jugendvertretung in der Verbandsgemeinde. Wichtige Nachricht während der Sitzung: Die Beratungen zum Haushalt und zu den Wirtschaftsplänen erfolgen erst im Frühjahr 2023.
Vereinbarung zur Interkommunalen Zusammenarbeit zur Errichtung und Unterhaltung eines Sirenenwarnnetzes mit dem Westerwaldkreis.

Gegenstand der Vereinbarung ist die Interkommunale Zusammenarbeit zwischen dem Westerwaldkreis und der Verbandsgemeinde Hachenburg zur Errichtung, Unterhaltung und Wartung stationärer Sirenenanlagen in der Verbandsgemeinde Hachenburg. Die genaue Anzahl und Benennung der notwendigen Sirenenstandorte in der Verbandsgemeinde Hachenburg sowie die Festlegung der Sirenen nach Leistung und Montageart soll auf der Basis eines Gutachtens zur Schallausbreitung für das gesamte Kreisgebiet bestimmt werden. In einem ersten Bauabschnitt sollen zunächst an den Standorten Borod, Höchstenbach und Steinebach-Schmidthahn, die in Absprache mit der Wehrleitung ausgewählt wurden, Sirenenanlagen errichtet werden. Darüber hinaus wurde zwischenzeitlich auf Anforderung der Kreisverwaltung und nach Rücksprache mit der Wehrleitung Astert als weiterer Standort gemeldet.

Weiterlesen

Nach Sommerpause zahlreiche Entscheidungen im Stadtrat

Durch vielfältige Themen geprägt war die Stadtratssitzung Ende September 2022 in Hachenburg. Neben der Wahl, Ernennung, Vereidigung und Amtseinführung einer dritten Beigeordneten standen der Abbruch des ehemaligen "Petz-Marktes", die geplante Umgestaltung eines Sportclubs in eine Stadthalle bzw. ein "Haus der Vereine", die finanzielle Beteiligung des Westerwaldkreises an den Kosten für den Kunstrasenplatz Lohmühle, das Förderprojekt "Zukunftsfeste Innenstädte und Zentren" sowie mehrere Auftragsvergaben auf der Tagesordnung.

Stadtbürgermeister Stefan Leukel informierte zu Beginn u.a. über die stattgefundene Stadtratsklausur, die bevorstehende Beendigung der gelungenen Baumaßnahmen auf dem Friedhof Steinweg, der Sanierung der Burggartenmauer, der Fertigstellung des Spielgeländes im Burggarten sowie die Dorfmoderation und den Beginn der Bauarbeiten „Am Disch“ im Stadtteil Altstadt.

Einstimmig wurde Christine Sobeck zur dritten Beigeordneten gewählt sowie anschließend ernannt und vereidigt. Zuvor hatte Stadtbürgermeister Stefan Leukel dem bisherigen städtischen Beigeordneten Masoud Afchar für die langjährige ehrenamtliche Arbeit gedankt.

Kunstrasen Optimum 2022

Der Tennenplatz soll Kunstrasenplatz werden, aus dem früheren „Optimum“ (im Hintergrund) Stadthalle und „Haus der Vereine“.

Weiterlesen

Weitere Beiträge ...

cdu-mitglied-werden
cdu-mein-vorschlag
union-magazin
cdu-tv